Feuerwehr Ratingen
27.11.08 "Heißer Unterricht" bei der Feuerwehr

Das ein Physikunterricht nicht langweilig sein muss, erfuhren gestern 15 Schülerinnen und Schüler einer zehnten Klasse der Comenius-Schule aus Lintorf.

In Rahmen eines Unterrichtes der Comenius-Schule, in dem die Schülerinnen und Schüler die physikalischen Grundlagen des Verbrennungsprozesses durch Ihre Lehrerin, Frau Bahle vermittelt bekamen besuchten diese, sozusagen als praktische Unterrichtseinheit, die Feuer- und Rettungswache in Ratingen.

Nach einer Wachbesichtigung, in der den Jugendlichen die Ausrüstung und Tätigkeiten einer Feuerwehr vorstellt wurden, bekamen die Schülerinnen und Schüler und natürlich auch das begleitende Lehrpersonal der Comenius-Schule, Lintorf in einem einstündigen theoretischen Vortrag Informationen über die Brandgefahren in Freizeit und Haushalt und das richtige Verhalten im Gefahrfall.

Die Feuerwehr Ratingen bietet für alle weiterführenden Schulen bereits seit 2006 begleitende Unterrichtseinheiten zum Thema "Brennen und Löschen" im Rahmen des Physikunterrichtes mit anschließenden praktischen Löschübungen mit Feuerlöschern an.

Nach der Theorie folgte die Praxis und man schritt zur Tat :

An der Feuerlösch-Übungsplatte konnte jede Schüler in und jede Schüler mit einem tragbaren Feuerlöscher einen Entstehungsbrand erfolgreich bekämpfen. Auch das Lehrpersonal zeigte sich im Anschluss der Übung beeindruckt von der einfachen Handhabung und Löschwirkung eines tragbaren Feuerlöschers, der zwar in jeder Schule an den Wänden hängt, man sich über deren Handhabung im Ernstfall nie Gedanken gemacht hat.

Das Fazit der meisten Schülerinnen und Schüler am Ende des "Heißen Unterrichts" war: "Feuerwehr-cooler Job". (mw)




Bild durch Anklicken vergrößern.