Feuerwehr Ratingen
25.10.09 Großübung von MHD und Feuerwehr Ratingen

Ratingen-Lintorf, An den Dieken, Ab 14:00 Uhr, 25.10.09

Das Malteser Hilfsdienst (MHD) und die Feuerwehr Ratingen trainierten in einer großangelegten Übung die Rettung und die Behandlung einer Vielzahl verletzter Personen. Das Übungsszenario sah einen Verkehrsunfall unter der Beteiligung von mehreren PKW, einem Bus und einem LKW vor. Die Personen in den Fahrzeugen wurden schwer verletzt und waren teilweise eingeklemmt.

Über die Einsatzzentrale der Feuerwehr Ratingen wurde in der ersten Übungsphase ein Rettungs- und ein Notarztwagen des MHD von der Hauptfeuer- und Rettungswache zum Schadensort alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte und einer kurzen Beurteilung der Lage wurde die Feuerwehr zur technischen Rettung nachalarmiert. Der Einsatzleiter der Feuerwehr erhöhte nach seinem Eintreffen auf das Stichwort "Massenanfall von Verletzten-Stufe 2" und im weiteren Verlauf der Übung auf das Stichwort "MANV-3".

Hieraufhin wurden Einheiten des MHD aus Essen, Duisburg, Bottrop, Gladbeck, Bochum, Mülheim, Oberhausen, Gelsenkirchen, Werdohl und Hattingen alarmiert. Die Feuerwehr Ratingen unterstützte die Einsatzleitung mit der Führungsgruppe und dem Informations- und Kommunikationszug. Aus Dortmund wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert, der auch tatsächlich an der Einsatzstelle landetet und tätig wurde.

Die aus den Fahrzeugen befreiten, schwer verletzten Personen wurden aus den Patientenablagen in einen Behandlungs- und einen Betreuungsplatz gebracht, die in einer nahe gelegenen Firma eingerichtet wurden. Hier erfolgte eine Sichtung über die Schwere der Verletzungen und eine erste Behandlung. Anschließend wurden die Verletzten nach Prioritäten auf Krankenhäuser in NRW verteilt. Die Krankenhäuser wurden in diesem Fall durch die Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen simuliert.

Gegen 17:00 Uhr endete die Übung und in einem ersten Fazit zeigten sich die Übungsbeobachter der Aufsichtsbehörden und der umliegenden
Feuerwehren, sowie die Übungsleitung mit dem Verlauf sehr zufrieden.

Vom MHD waren ca. 160 Kräfte aus ganz NRW und von der Feuerwehr Ratingen ca. 40 Einsatzkräfte der Löschzüge Lintorf, Tiefenbroich und der Berufsfeuerwehr vor Ort.

Fotos: Feuerwehr Ratingen

Weitere Bilder folgen!







Bilder durch Anklicken vergrößern.
























Bilder durch Anklicken vergrößern

Weitere Bilder!







































Bilder durch Anklicken vergrößern.