Feuerwehr Ratingen
04.11.09 Übung auf der A+A

Am 04.11.2009 konnte die Besatzung eines Löschgruppenfahrzeuges der Feuerwehr Ratingen an einer Katastrophenschutz-Übung mit einem Gefahrgutunfall im Rahmen der Messe A+A (Internationale Fachmesse für persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) in Düsseldorf teilnehmen.

Im Rahmen dieser Vorführung sollte den Zuschauern gezeigt werden, wie wichtig die Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfsorganisationen bei einem Unglücksfall ist. Das Übungsszenario, welches ca. 250 Zuschauer verfolgten, stellte mehrere verunglückte Überseecontainer dar. Aus einem Container waren Fässer mit Gefahrgut ausgetreten und ein weiterer Container war in Brand geraten. In dem in Brand geratenen Container wurde eine Person vermisst. Durch das ersteintreffende Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Ratingen wurde ein Trupp unter Atemschutz gestellt, der aus dem in Brand geratenen Überseecontainer, der durch den extFire Dragon (mobiler Brandsimulationscontainer) der Fa. Dräger dargestellt wurde, eine vermisste Person retten konnte, die dem Rettungsdienst des Roten Kreuzes übergeben wurde. Die weiterhin vorgefundene Gefahrgutlage der verunfallten Fässer wurde durch die Werkfeuerwehr Henkel abgearbeitet.

Die gesamte Übungslage wurde von einem Moderator durch Interviews begleitet, so dass dem Zuschauer das Handeln der Einsatzkräfte jederzeit erklärt und erläutert wurde. Hierzu stellten die verschiedenen Hilfsorganisationen (Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz, Werkfeuerwehr Henkel, THW) während der Übung jeweils einen Interviewpartner zur Verfügung. Zusätzlich stand dem Moderator als Gesprächspartner der Ministerialrat Helmut Probst (Inspekteur für Bevölkerungs- und Feuerschutz des Innenministeriums NRW) zur Verfügung. Die Löschgruppe der Feuerwehr Ratingen, die sich aus Mitgliedern der Löschzüge Ratingen – Mitte und – Homberg zusammensetzte, hatte das dargestellte Übungsszenario schnell im Griff und die vermisste Person gerettet.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass es eine gelungene Vorführung war, die auch sehr viel Spaß gemacht hat.

Einen Dank an dieser Stelle an die Firma Dräger die es ermöglicht hat, dass sich die Feuerwehr Ratingen auf der A+A als tatkräftige Truppe präsentieren konnte.

Einen Bericht über die Übung findet manexthier
unter: Katastrophenschutz-Schau mit Chemikalien-Szenario
















Bilder durch Anklicken vergrößern.