Feuerwehr Ratingen
01.06.10 Jonges in Gefahr!

Ratingen-Mitte, Turmstraße, 20:15 Uhr, 01.06.10

Während einer Sitzung im Obergeschoss des Dicken Turms bemerkten extdie Ratinger Jonges auf einmal eine Rauchentwicklung, die die Treppe hinaufzog! Feuer! Sofort wurde die Feuerwehr Ratingen alarmiert. Was aber nur der Baas Georg Hoberg, Feuerwehrchef René Schubert und zwei Eingeweihte wussten, es handelte sich um eine geheime Übung. Die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Mitte, die sich auf einer Übung befanden wurde umgehend zum Einsatzort geschickt. Vor Ort galt es sieben Jonges und zwei Dummys aus den Räumen des Dicken Turmes zu retten. Über die Drehleiter und mit Fluchthauben wurden alle Eingeschlossenen gerettet und in Sicherheit gebracht. Bei der Übung wurde überprüft, wie die Rettungsmöglichkeiten aus dem Dicken Turm im Brandfall sind. Während der Sanierung wurde ein Fenster im Turm als Fluchtweg ausgebaut. Jonges und Feuerwehr, die inzwischen eine innige Freundschaft verbindet, zogen schnell eine positive Bilanz: Hier kann nichts anbrennen! (J. Neumann)

Siehe auch extBericht der Ratinger Jonges

Fotos: Feuerwehr Ratingen






















Bilder durch Anklicken vergrößern.