Feuerwehr Ratingen
20.06.10 Deutsche Meisterschaften der Berufsfeuerwehren im Handball

Oberhausen, 12.06.10

Samstag den 12. Juni fand in der Gesamtschule Oberhausen-Osterfeld die 10. offene Deutsche Meisterschaft der Berufsfeuerwehren im Hallenhandball statt. Neben Mannschaften aus Berlin, Bielefeld, Bochum, Dortmund, Essen, Hagen/Iserlohn, Hamburg, Hannover, Köln, Mönchengladbach, Mülheim a.d.R., Münster und Oberhausen nahm auch erstmalig ein Team der Feuerwehr Ratingen teil.

Die Ratinger Mannschft setzt sich aus Feuerwehrleuten zusammen, die in den Ratinger Vereinen Turnerbund, TV Tiefenbroich und TUS 08 Lintorf dem kleinen Ball hinterher jagen und aus anderen Kollegen, deren Interesse beim Dienstsport geweckt wurde. In der knappen Vorbereitungszeit musste, neben einem Trainingsplan, auch die gesamte Infrastruktur für eine Mannschaft aufgebaut werden. Als der Termin näher kam, fielen leider drei fest eingeplante Spieler aus.

Der Turnierverlauf stellte sich für die Ratinger Mannschaft ebenso schwierig da. Als Neuling der Veranstaltung musste man sich erst an die Gepflogenheiten und Spielstärken der bereits etablierten Manschaften gewöhnen. Hierbei ist vor allem die Spielgemeinschaft der Feuerwehren Hagen und Iserlohn zu erwähnen, die mit einem Spielerstamm aus der Landesliga als grosser Favorit ins Rennen gingen. Ein riesiger Pluspunkt des Turniers war die Anwesenheit der ca. 40 Berliner Schlachtenbummler, die die Sporthalle immer wieder in einen Hexenkessel verwandelten.

Nach vier Niederlagen, einem Unentschieden und einem Sieg vepasste das Team der Feuerwehr Ratingen den Einzug in das Halbfinale und belegten in der Endabrechnung Platz 11, noch vor den großen Wehren aus Hamburg und Essen. Dem Team der jüngsten Berufsfeuerwehr Ratingen wurde, trotz negativer Punkte und Tore Bilanz, von allen Seiten große Anerkennung zu Teil. Das Finale um die deutsche Meiterschaft bestritten dann die Manschaften aus Hagen/Iserlohn und Gastgeber Oberhausen. Nach einem packenden Spiel siegte Hagen/Iserlohn mit 8:5 Toren.

Im Vordergrund aller Spiele stand immer der „Fair Play“-Gedanke. So war es auch bei der anschließenden Abendveranstaltung und Siegerehrung ein „Muß“, sich mit den anderen Mannschaften in angeregten Diskussionen auszutauschen. Aus unserer Sicht war die Veranstaltung ein voller Erfolg, die bei allen Beteiligten Lust auf eine Wiederholung geweckt hat. So wie es aussieht, wird diese Wiederholung im Jahr 2011 in der Bundeshauptstadt stattfinden.

Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren dieser Veranstaltung.

Teilnehmer für die Feuerwehr Ratingen:
Stefan Germeroth, Marco Surmann, Klaus Bergmann, Mark Pauli, Michael Schäfer,
Benedikt Räker, Patrick Kilian, Tobias Warncke, Sebastian Esser, Mathias Wöller und Jörg Leibelt.
Betreuer Christian Lehmann

(J. Leibelt)

Fotos: Feuerwehr Ratingen






Bilder durch Anklicken vergrößern.