Feuerwehr Ratingen
25.02.11 Beigeordneter Herr Steuwe auf der Hauptfeuer- und Rettungswache

Ratingen, Voisweg 1-5, 07:30 Uhr, 24.02.11

Der neue zuständige Dezernent für die Feuerwehr, Beigeordneter Herr Rolf Steuwe, hatte die Möglichkeit am 24.02.2011 einen Tag bei der Berufsfeuerwehr zu erleben. Um sich umfassend über seinen neuen Zuständigkeitsbereich zu informieren, ließ er sich durch den Leiter der Feuerwehr, Herrn René Schubert, und die diensthabende Wachabteilung den Tagesablauf auf der Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen erläutern. Nach der Einkleidung durch die Mitarbeiter der Kleiderkammer konnte Herr Steuwe Erfahrungen im Rettungsdienst sammeln. Hierbei ließ er sich durch die Besatzung des RTW in die Arbeit einweisen, bekam die medizinischen Geräte erklärt und fuhr zwei Realeinsätze mit. Nach dem Mittagessen wechselte Herr Steuwe in den Feuerdienst und hatte die Möglichkeit dort einen Einblick zu bekommen. Zusammen mit der Wachbesatzung wurden zwei Übungen absolviert. Bei einer technischen Hilfeleistung galt es einen eingeklemmten Dummy nach einem Verkehrsunfall aus dem Fahrzeugwrack zu befreien. Als nächstes wurde in der Übungsanlage im Ausbildungstrakt der Hauptfeuer- und Rettungswache ein Wohnungsbrand simuliert. Hierbei ließ sich Herr Steuwe den standardisierten Einsatzablauf demonstrieren und konnte dem Angriffstrupp über die Schulter schauen. Wärmebildkamera, Atemschutzgerät, Rauchverschluss und Überdruckbelüftung sind jetzt keine Fremdworte mehr für den Dezernenten. Im Vorfeld hatte sich Herr Steuwe bereits auf der letzten Besprechung der Standortführer vorgestellt und der Feuerwehr seine vollste Unterstützung zugesagt. In den kommenden Wochen wird Herr Steuwe alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Ratingen besuchen, um einen allumfassenden Einblick in die Feuerwehr Ratingen zu bekommen. (J. Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen


















Bilder durch Anklicken vergrößern.