Feuerwehr Ratingen
23.06.12 Landessportmeisterschaften der Berufsfeuerwehren in Ratingen

Ratingen-Mitte, Stadionring, 08:00 Uhr, 23.06.12

Am Samstagmorgen rollten viele Feuerwehrfahrzeuge aus ganz Nordrhein-Westfalen durch die Stadt Ratingen. Grund war aber kein Einsatz, sondern der sportliche Wettkampf. 663 Berufsfeuerwehrfrauen und -männer von 34 Feuerwehren aus NRW waren zu den 58. Landessportmeisterschaften nach Ratingen angereist. "Wir freuen uns, dass wir Sie eine Woche nach dem Mehrkampfmeeting in Ratingen zu einem weiteren sportlichen Höhepunkt begrüßen dürfen", sagte David Lüngen, Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Ratingen, in seiner Begrüßungsrede. Und scherzhaft fügte er hinzu:"Wir haben extra eine neue Bezirkssportanlage für Sie gebaut." Der Leiter der Feuerwehr Ratingen, René Schubert, eröffnete anschließend mit einer kurzen Ansprache die Meisterschaften. "Diese Veranstaltung in Ratingen wäre ohne die Unterstützung von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, Hilfsorganisationen und Sportvereine sowie verschiedener Ratinger Unternehmen, welche den Event finanziell unterstützten nicht möglich gewesen. Das Planungsteam hat in den letzten Monaten eine tolle Leistung vollbracht!" Neben vielen Vertretern der teilnehmenden Berufsfeuerwehren waren auch weitere Vertreter von Rat und Verwaltung vor Ort um sich vor Ort ein Bild von den Leistungen zu machen. Auf insgesamt fünf Sportstätten der Dumeklemmerstadt wurde um Punkte und Sekunden gekämpft. Bei bestem "Sportlerwetter" zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den verschiedensten Disziplinen ihre Leistung. Highlights waren neben den Mehrkampf- und Einzeldisziplinen auch das Fußballendspiel zwischen den Mannschaften aus Duisburg und Essen. Die Feuerwehr Essen besiegte hierbei den Gegner nach einem tollen Spiel mit 3:2 Toren und ist neuer Landesmeister. Im Volleyball kämpften die Feuerwehren Bielefeld und Köln um den ersten Platz, der letztendlich an die Feuerwehr Köln ging. Einen hervorragenden ersten Platz belegte der Düsseldorfer Thomas Tremmel, der bei dem 10km-Lauf durch den Ratinger Wald mit
32,43 Minuten eine super Leistung erbrachte. Der Berufsfeuerwehrmann aus Düsseldorf siegte anschließend noch beim 5000 Meter Lauf. Beim Kugelstoßen gewann der Aachener Feuerwehrwehrmann Stefan Hagemann, die Laufstaffel der Berufsfeuerwehr Mülheim konnte bei der 4x100m Staffel glänzen und siegte. Alle Ergebnisse des Sportereignisses können im Internet unter www.feuerwehr-ratingen.de eingesehen werden.

Die Feuerwehr und die Stadt Ratingen haben diese Chance genutzt um sich bei der Organisation und der Durchführung der Wettkämpfe von ihrer besten Seite zu zeigen. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen von den Teilnehmern belohnten die Organisatoren für die geleistete Arbeit! Toller Sport in einer sportlichen Stadt, von der Feuerwehr für die Feuerwehr! (J. Neumann)
















Die Fotos von Markus Schmuck können ab sofort online bestellt werden!

Bilder durch Anklicken vergrößern.