Feuerwehr Ratingen
25.08.12 Tag der offenen Tür

Ratingen, Voisweg 1-5, 10:00 - 16:00 Uhr, 25.08.12

Strahlende Kinderaugen am Lenkrad der Drehleiter, überraschte und verwunderte Zuschauer bei der Vorführung einer Fettexplosion, Anfeuerungsrufe bei einer Belastungsübung eines Atemschutzgeräteträgers und vor allem Staunen über die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Ein Blick in die Gesichter der Besucher bestätigte den Organisatoren des Tages der offenen Tür, dass die wieder einmal alles richtig gemacht hatten. Sogar Petrus hatte Spaß an dem Treiben auf dem Voisweg und und ließ die Sonne scheinen.

Bereits vor der offiziellen Öffnung der Tore hatten sich Fotografen und Feuerwehrfans eingefunden, um die Zeit zu nutzen in der man die moderne Fahrzeugflotte der Ratinger Feuerwehr in Ruhe ablichten konnte. Ab 10:00 Uhr kamen die Familien und interessierte Bürgerinnen und Bürger in Scharen um einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwache zu werfen. Und dort gab es viel zu sehen!

Über den ganzen Tag hinaus waren die stündlich angebotenen Führungen durch die Räumlichkeiten der Feuerwache ausgebucht. Hier hatte man die seltene Gelegenheit in Gebäudeteile der Hauptfeuer- und Rettungswache zu gelangen, die dem "Nichfeuerwehrangehörigen" sonst verborgen bleiben.

Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr zeigte bei zwei Lösch- und Rettungsübungen ihr Können. Unter dem Applaus der Zuschauer wurde eine Person bei einem Übungsfeuer aus dem Turm der Feuerwache gerettet.

An diversen Stationen konnten die kleinen und großen Gäste selbst Hand anlegen und mit Feuerwehrausrüstung durch verrauchte Räume kriechen oder mit der großen, hydraulischen Schere ein Schrottauto in Einzelteile zerlegen.

Die Jugendfeuerwehr unterhilet die "Kleinsten" mit verschiedensten Spielen und der Förderverein der Feuerwehr stellte dar, welche Materialien und Gerätschaften mit Hilfe der Bürger schon angeschafft weden konnten.

Ein großer Teil des Fuhrparks stand zur Besichtigung bereit und immer wieder mussten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rede und Antwort stehen, wenn es darum ging, die Neugier der Besucher zu befriedigen.

Neben den Einsatzfahrzeugen der Spezialeinheit des ABC-Zuges der Feuerwehr stießen auch die ausgestellten Geräte und Autos vom Technischen Hilfswerk und der Polizei auf reges Interesse. So war das Polizeimotorrad beispielsweise immer von einer Menschentraube umringt.

Um das leibliche Wohl hatten sich die Gastgeber auch gekümmert, so gab es neben Bratwurst und Pommes Frites viele Leute, die es sich bei einem Stück selbstgebackenen Kuchen und einer Tasse Kaffee auf der Terrasse im Sonnenschein gut gehen ließen.

Als sich die Tore gegen 16:00 Uhr wieder schlossen konnte die Mannschaft um den Leiter der Feuerwehr, René Schubert, und die beiden Löschzugführer aus Ratingen-Mitte, Christian Stüdemann und Kay-Henner Vienken, voller Überzeugung sagen: "Bei so einem tollen Publikum und regem Interesse lohnt sich der organisatorische und logistische Aufwand! Das wird in zwei Jahren wiederholt!" (J. Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen





















































Bilder durch Anklicken vergrößern.