Feuerwehr Ratingen
16.10.12 Feuerwehr Ratingen übt an Wasserburg

Ratingen-Mitte, Haus zum Haus, 20:00 Uhr, 16.10.12

Feuerwehr mit Blaulicht und Martinhorn auf dem Weg zur Wasserburg "Haus zum Haus"! Brennt es? Was war passiert?

Glücklicherweise handelte es sich bei dem Aufgebot an Rettungskräften nicht um einen Ernstfall, sondern eine geplante Übung. Der Löschzug Ratingen-Mitte der Freiwilligen Feuerwehr hatte sich für den Dienstabend dieses Objekt ausgesucht.

Die Besitzer der Burganlage, die Eheleute Bruno und Dr. Christa Lambart, waren bei der Idee sofort "Feuer und Flamme"! So konnte das Organisationsteam von Zugführer Christian Stüdemann mit der Planung beginnen. Das erdachte Szenario sah einen Dachstuhlbrand in der ehemaligen, umgebauten Scheune vor. Bei einer Verpuffung mit anschließendem Brand waren zwei Personen verletzt worden und konnten nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Brandobjekt flüchten.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde sofort mit der Menschenrettung begonnen. Hierfür wurden drei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Gleichzeitig wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um den Brand auf den Ausbruchsbereich begrenzen zu können. Weitere Einheiten bauten eine Wasserversorgung für die Löschmannschaften auf.

Nach der Rettung der beiden "Verletzten" und der erfolgreichen Bekämpfung des imaginären Brandes konnte die Übung beendet werden. Bei einer Manöverkritik im Innenhof der Wasserburg dankte der Zugführer Christian Stüdemann dem Ehepaar Lambart für die Möglichkeit hier üben zu dürfen. "Ein besonderes Augenmerk liegt bei diesem Objekt in der Anfahrt der Kräfte, der Aufstellung der Fahrzeuge und der schnellen Bereitstellung von Löschwasser" zog Stüdemann Bilanz "Ein Fahrzeug muss sofort eine Wasserentnahmestelle herrichten!"

Frau Dr. Lambart richtete ebenfalls ein paar Worte an die Einsatzkräfte: "Wir danken Ihnen sehr für das, was Sie ehrenamtlich für die Ratinger Bürgerinnen und Bürger tun!" (J.Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen



















Bilder durch Anklicken vergrößern.