Feuerwehr Ratingen
12.03.13 Projekttage der Feuerwehr Ratingen: "Feuerwehr macht Schule"

Ratingen, Voisweg 1- 5, 12.+ 13.03.2013, 08:30

Zum dritten Mal bietet die Feuerwehr Ratingen die Projekttage "Feuerwehr macht Schule" auf der Hauptfeuer- und Rettungswache an.

Die überaus positive Resonanz der Ratinger Grundschulen und das öffentliche Interesse an dieser Veranstaltung zeigt, das die Feuerwehr Ratingen die richtige "Sprache" gefunden hat, das Thema Brandschutz den Schülerinnen und Schüler zu vermitteln. Am 12. und 13. März 2013 werden sich 370 Schülerinnen und Schüler an sechs Stationen über die Gefahren von Feuer und Rauch sowie über die Arbeit der Feuerwehr informieren können. Eine große Herausforderung, wie Joachim Herbrand, Abteilungsleiter des Vorbeugenden Brandschutz, findet und betont, das Kinder die Zukunft sind und die Feuerwehr präventiven Schutz bietet. Es ist für Eltern selbstverständlich, ihre Kinder über Gefahren des Straßenverkehrs aufzuklären, mit ihnen das Überqueren der Fahrbahnen zu üben und sie mit den Farben der Verkehrsampel und deren Bedeutung vertraut zu machen. Leider wird ihnen aber kaum gesagt, was sie tun müssen, wenn es brennt oder Spielgefährten und andere Menschen in Gefahr sind. Jede dritte fahrlässige Brandstiftung in der Bundesrepublik Deutschland wird durch Kinder und Jugendliche verursacht. In Deutschland kommen immer noch rund 500 Menschen bei Bränden ums Leben, ungefähr 80 davon sind Kinder. Es müssen daher geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um systematisch Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche zu betreiben. (J. Herbrand)