Feuerwehr Ratingen
08.06.13 Deutsche Hallenhandball-Meisterschaften

Feuerwehr Ratingen startete bei den 13. offenen Deutschen Meisterschaften der Berufsfeuerwehren im Hallenhandball am 08. Juni 2010 in Köln

Am Samstag den 08. Juni fanden in der Doppelsporthalle in Köln-Chorweiler die 13. offenen Deutschen Meisterschaft der Berufsfeuerwehren im Hallenhandball statt. Neben Manschaften aus Berlin, Bielefeld, Bochum/Herne, Dortmund, Essen, Hagen/Iserlohn, Hamburg, Köln, Mönchengladbach, Münster und Oberhausen nahm auch, nach einjähriger Absztinenz, das Team der Feuerwehr Ratingen teil.

Leider begann die Meisterschaft mit 4 kurzfristigen Absagen, so dass man nur mit einer Rumpftruppe von 8 Spielern antreten konnte. Das Ratinger Team startete dennoch mit der besten Leistung in der jungen DM-Geschichte gegen den TOP Favoriten und späteren Meister Hagen/Iserlohn. Der klare Klassenunterschied der vergangenden Meisterschaften war diesmal nicht zu sehen und man konnte das Spiel offen gestalten. Es ging am Ende jedoch mit 4:7 verloren.

Im zweiten Spiel traf man auf die Kollegen aus Dortmund. Dieses Spiel wurde über lange Zeit von Ratingen dominiert. Leider führten einige Unkonzentriertheiten und ein unnötiges Gegentor in der letzten Minute nur zu einem 5:5. Dieses Unentschieden schmerzt um so mehr, wenn man bedenkt das die Dortmunder ins Halbfinale einzogen und abschließend den dritten Platz belegten.

Die dritte Partie führte Berlin und Ratingen zusammen. Die lange Freundschaft mit den Berlinern wurde leider nicht von Gastgeschenken unterstützt und so endete das umkämpfte Spiel 6:4 für Berlin.

Ob es an der (Über-)Motivation der schier übermächtigen Essener oder der perfekten Einstellung des Ratinger Teams lag – das Spiel gegen Essen ging 7:7 aus, was unseren Chef garantiert milde stimmt.

Das letzte Gruppenspiel gegen Krefeld war davon geprägt, dass beide Teams auf keinen Fall verlieren wollten. Das Resultat war ein gerechtes 7:7. Somit schloss die Ratinger Mannschaft, mit dem besten Ergebnis in der DM-Geschichte, das Turnier auf dem 9. Platz ab.

Bei der abschließenden Siegerehrung in der LANXESS-Arena kam man dann noch einmal mit vielen Kollegen aus den anderen Wehren ins Gespräch. Ein gemeinsamer Tenor bei diesen Gesprächen war, dass diese Meisterschaften mitlerweile ein feste Größe sind, der Leistungsunterschied zwischen den Teams nicht mehr so groß ist und es wünschenswert wäre wenn noch weitere Berufsfeuerwehren dazu kämen. Die nächsten Meisterschaften finden am 14. Juni 2014 in Bochum statt.

(J. Leibelt)






Bilder durch Anklicken vergrößern.

Autor: Webmaster