Feuerwehr Ratingen
25.03.14 Tier in Notlage

Ratingen-West, Broichhofstraße, 07:05 Uhr, 25.03.14

Einer kleinen Katze musste die Feuerwehr Ratingen in der Frühe zur Hilfe kommen. Das Jungtier hatte sich in einer Pappel "verklettert", hing jetzt in einer Astgabel in ca. 20m Höhe fest und miaute kläglich. Anwohner wussten sich keinen anderen Rat als die Feuerwehr zu alarmieren. Zu dem Einsatzstichwort "Tier in Notlage" rückten das Kleineinsatzfahrzeug und die Drehleiter von der Hauptfeuer- und Rettungswache aus. Mittels Korb und Drehleiter konnte das zitternde Tier aus der Höhe gerettet und an die Anwohner übergeben werden.

Solche Rettungsaktionen sind Routineeinsätze für die Feuerwehr Ratingen. Im vergangenen Jahr rückten die Einsatzkräfte 104 mal zu in Not geratenen Tieren aus.

"Tiere sind Lebewesen und ihrem Wohl gilt die gleiche Beachtung, wie sie anderen in Not geratenen Personen zuteil wird." (J. Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen









Bilder durch Anklicken vergrößern.