Feuerwehr Ratingen
29.06.14 LKW-Unfall

Ratingen-Breitscheid, Autobahnkreuz Breitscheid

Die Feuerwehr Ratingen wurde am Sonntagvormittag zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 52 alarmiert. Ein LKW war im Abzweig von der A3 auf die A52 im AK- Breitscheid umgekippt. Der Fahrer und Beifahrer des LKW konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien und wurden vor Ort vom Rettungsdienst und Notarzt ambulant versorgt.

Der LKW hatte insgesamt 22 Tonnen Fleisch und Käse geladen. Damit das Fahrzeug geborgen werden konnte, musste das Fahrgestell vom Transportauflieger getrennt werden. Vor dem Beginn der Bergung wurde durch die Feuerwehr Ratingen aus den beiden beschädigten Kraftstofftanks ca. 800 Liter Dieselkraftstoff mit einer Kraftstoffpumpe in einen Spezialbehälter umgefüllt. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich sehr aufwendig und wurde mit zwei Kranfahrzeugen eines Bergungsunternehmens durchgeführt. Die Ladung musste an der Unfallstelle in einen anderen LKW umgeladen werden. Während der Bergungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen im Bereich des AK -Breitscheid.

Ermittlungen zur Unfallursache hat die Autobahnpolizei Düsseldorf aufgenommen. Die Bergung des Transportaufliegers dauert zurzeit noch an. Der Gesamtschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Im Einsatz warrn die Berufsfeuerwehr, der ABC-Zug der Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Ratingen mit 18 Einsatzkräften.

(J. Jakobowski)







Bilder durch Anklicken vergrössern