Feuerwehr Ratingen
07.07.14 VU, eingeklemmte Person

Ratingen-Breitscheid, BAB 52, 17:44 Uhr, 07.07.14

Ein gutes Beispiel für nachbarschaftliche Teamarbeit war der Verkehrsunfall, der der Feuerwehr Ratingen gegen 18:00 Uhr gemeldet wurde.

Auf der BAB 52 war es zu einem Unfall mit einem Fahrzeug gekommen, eine Person sollte in dem Wrack eingeklemmt sein. Da zu Anfang nicht genau feststand wo sich der Unfall genau befinden sollte, wurden im Sinne der schnellen Hilfe die Feuerwehren Essen und Ratingen alarmiert.

Beim Eintreffen des Führungsdienstes Ratingen und des Standortes Breitscheid konnte festgestellt werden, dass der Unfall sich im Einsatzbereich der Feuerwehr Essen auf der Gegenfahrbahn befand. Da sich auf Ratinger Seite ein Rettungswagen und auf Essener Seite ein Notarztwagen befand, taten sich die Teams schnell zusammen und übernahmen sofort die gemeinsame Versorgung des Unfallopfers. Glücklicherweise war der Patient schon aus dem Fahrzeug befreit, sodass die kurze Zeit später anrückenden Löschfahrzeuge der beiden Feuerwehren wieder einrücken konnten.

Der Patient wurde mit dem Rettungswagen aus Ratingen in Begleitung des Notarztes aus Essen in eine Essener Klinik gebracht. (J. Neumann)

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.