Feuerwehr Ratingen
17.08.14 Unterstützung "Blaulichttag" Wülfrath

Wülfrath, 17.08.14

Am 17.08.14 - nur einen Tag nach dem „Tag der offenen Tür“ der Feuerwehr Ratingen - wurden Kräfte des ABC-Zugs Ratingen zur Unterstützung mit der Sandsackfüllanlage des Kreises Mettmann und dem Manitou (Teleskoplader) durch die Feuerwehr Wülfrath angefordert.

Grund der Anforderung war die Mithilfe bei der Durchführung des „Blaulichttages“ in Wülfrath. Hier präsentierten diverse Organisationen (u.a. DLRG, THW, Rotes Kreuz, Polizei) ihre verschiedenen Tätigkeitsfelder. Quasi als Abschluss des Tages sollte eine gemeinsame Übung der Anwesenden stattfinden, bei welcher auch die Besucher eingebunden werden konnten.

Nach einigen Überlegungen kam man auf die Sandsackfüllanlage des Kreises Mettmann, auch aufgrund der zurückliegenden Berichterstattung zu deren Einsatz beim Hochwasser 2013 in Sachsen-Anhalt. In gemeinsamen Vorgesprächen mit den Organisatoren wurde überlegt, ein kleines Schwimmbecken aus Sandsäcken zu errichten. Zum einen war der Aufwand gering, auch Besucher konnten mit eingebunden werden und als Erfolg galt das Motto: "Wo kein Wasser heraus laufen kann, kann auch kein Wasser herein laufen".

Die Übung konnte innerhalb einer Stunde erfolgreich abgeschlossen werden. Ein Beweis, dass nicht nur die Organisationen stets Hand in Hand arbeiten, sondern dass auch bürgerschaftliches Engagement einen immensen Stellenwert einnehmen kann.

Für die Übung wurden übrigen circa 2 Tonnen Sand, welche in etwa 150 – 160 Sandsäcke abgefüllt wurden. (J. Dietl)

Fotos: Feuerwehr Ratingen







Bilder durch Anklicken vergrößern.