Feuerwehr Ratingen
04.01.15 Keller/Zimmer/Wohnung

Ratingen-Hösel, Sinkesbruch, 16:54 Uhr, 04.01.15

Ein brennender Weihnachtsbaum war der Grund für den Einsatz der Feuerwehr Ratingen am Sinkesbruch im Stadtteil Hösel. Aus ungeklärter Ursache war ein Weihnachtsbaum in Sekundenschnelle in Flammen aufgegangen. Nur mit großem Glück konnten sich die beiden Bewohner des Einfamilienhauses mit ihrem Hund ins Freie retten. Glücklicherweise blieben sie unverletzt und mussten nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst nicht in ein Krankenhaus transportiert werden.

Durch den Brand und die sehr starke Rauchausbreitung wurde das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht bewohnbar, die Bewohner kamen bei Verwandten unter. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Von den weihnachtlichen Tannenbäumen, die nach dem Fest inzwischen oft trocken sind, geht eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr aus. Die Feuerwehr rät, keinesfalls brennende Kerzen unbeaufsichtigt zu lassen. Da Weihnachtsbäume im Brandfall in kürzester Zeit unter großer Hitze- und Rauchentwicklung abbrennen, sollten im Falle eines Brandes keine eigenen Löschversuche unternommen werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Hösel-Eggerscheidt der freiwilligen Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Ratingen.

Fotos: Feuerwehr Ratingen









Bilder durch Anklicken vergrößern.