Feuerwehr Ratingen
05.05.15 Überörtliche Hilfe

Erkrath-Unterfeldhaus, Theodor-Fontane-Str, 13:29 Uhr, 05.05.2015

Zur Unterstützung der Feuerwehr Erkrath wurden Einheiten der Feuerwehr Ratingen am heutigen Mittag alarmiert. Dort wurde eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Vor Beginn der Entschärfung mussten die Anwohner im Umkreis von 300m um den brisanten Fund ihre Wohnungen verlassen. Die Feuerwehr Ratingen unterstützte die Erkrather Kollegen bei der Koordination der erforderlichen Räumung und rettungsdienstlichen Maßnahmen. Nach der erfolgten Räumung des gefährdeten Bereiches konnten Experten des Kampfmittelräumdienstes die Bombe entschärfen.

Im Einsatz waren seitens der Feuerwehr Ratingen der Einsatzführungsdienst B, die Führungsgruppe sowie der Informations- und Kommunikationszug. Darüber hinaus waren weitere Feuerwehren aus dem Kreis, der leitende Notarzt des Kreises Mettmann, die Hilfsorganisationen sowie Einheiten der Polizei beteiligt.

Bezüglich weiterer Einzelheiten wird auf die umfangreichen Pressemitteilungen der Feuerwehr Erkrath verwiesen.

Der Einsatz der Ratinger Kräfte endete um 21.00 Uhr. (S. Dahlmann)

Foto: Feuerwehr Ratingen




Bild durch Anklicken vergrößern.