Feuerwehr Ratingen
25.05.15 Chirurgischer Notfall

Ratingen-Eggerscheidt, Am Schwarzebruch, 09.27 Uhr, 25.05.2015

Zu einer hilflosen Person wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Ratingen am Morgen des Pfingstmontag alarmiert. Durch eine kleine Gruppe aufmerksamer Wanderer wurde das Rufen einer Person im Waldgebiet "Am Schwarzebruch" in Ratingen-Eggerscheidt wahrgenommen. Am unteren Rand einer Böschung wurde durch die Wanderer eine ältere männliche Person aufgefunden.

Die aufgefundene Person war stark unterkühlt und leicht verletzt. Die Wanderer reagierten Vorbildlich nach dem Auffinden der Person.
Nachdem sei einen Notruf absetzten, begab sich ein Wanderer zur Straße "Am Schwarzebruch", um die Feuerwehr und den Rettungsdienst einzuweisen. Somit konnte die Einsatzstelle schnell gefunden und die verletzte Person durch den Rettungsdienst versorgt werden. Zum Transport des Patienten aus dem Waldstück wurde der Rettungsdienst durch die Feuerwehr unterstützt. Wie sich nach dem Einsatz herausstellt, war die aufgefundene Person seit dem Vorabend bei der Polizei als vermisst gemeldet worden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Ratingen, Rettungsdienst Ratingen (Lutz Peltzer)

Zum Einsatz liegen keine Bilder vor.