Feuerwehr Ratingen
03.07.15 Gasauströmung

Ratingen-Mitte, Stadionring, 07:30 Uhr, 03.07.15

Nicht nur Menschen müssen unter der derzeitigen Hitze leiden, auch technische Einrichtungen sind davon betroffen.

Dies musste die Feuerwehr Ratingen am Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr erfahren. "Gasausströmung an einer Tankstelle" lautete das Einsatzstichwort der Kreisleitstelle in Mettmann. Alarmiert wurden neben der Berufsfeuerwehr Ratingen die Freiwillige Feuerwehr des Löschzuges Mitte und der ABC Zug.

An einer Zapfanlage für Kfz- Flüssiggas war an einem Kupplungsstück, welches mit einer Sicherheitsbohrung versehen ist, bedingt durch die momentan hohen Temperaturen, Gas entwichen. Daraufhin betätigte das Tankstellenpersonal den Notausknopf der Anlage und verständigte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle strömten glücklicherweise nur noch geringe Mengen Flüssiggas aus der Anlage, als Folge wurden alle Löschmaßnahmen und Vorkehrungen bei einer evtl. Zündung eingeleitet.

Zeitgleich sperrte die Polizei alle Zufahrten zur Tankstelle, die ihren Betrieb daraufhin eingestellte. Nach Rücksprache mit der Wartungsfirma der Gasanlage wurden zusätzliche Schieber und Ventile durch die Feuerwehr geschlossen, um weiteres Austreten von Flüssiggas zu vermeiden. Als abschließende Maßnahme wurde in Absprache mit dem Kassenpersonal, die Flüssiggasanlage gänzlich außer Betrieb genommen und abgesperrt, sodass der Tankstellenbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Die Feuerwehr Ratingen, die mit 31 Kräften im Einsatz war, beendete gegen 8:30 Uhr ihren Einsatz. (J. Knur)

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.