Feuerwehr Ratingen
17.08.15 Ölspuren

Ratingen, Sandstraße, Robert-Koch-Str, Lohofweg, 17.08.15

Am Montag wurde die Feuerwehr Ratingen zu mehreren Ölspuren im Stadtgebiet alarmiert. Die erste Ölspur wurde um 09.47 Uhr auf der Sandstr. gemeldet. Hier hatte vermutlich ein Fahrzeug Dieselkraftstoff in Höhe des Bahnüberganges verloren. Durch den starken Regen gelangte der Kraftstoff in die Kanalisation und von dort aus floss er in den Sandbach. Der ausgelaufene Kraftstoff auf der Fahrbahn wurde mit Bindemittel gebunden und anschließend aufgenommen. Zusätzlich wurden auf dem Sandbach nach noch zwei Ölsperren errichtet. Die zuständigen Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Mettmann und des Tiefbauamtes der Stadt Ratingen waren vor Ort. Ein Verursacher konnte nicht ermittelt werden. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr mit vier Einsatzkräften.

Um 15.47Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einer Ölspur in die Robert-Koch-Str. alarmiert. Ein defektes Fahrzeug hatte mit Motoröl den Parkplatz eines Einzelhändlers und die Robert-Koch- Straße verunreinigt. Das Motoröl wurde mittels Bindemittel gebunden und anschließend aufgenommen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Person des Fahrzeughalters aufgenommen. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr mit zehn Einsatzkräften.

Die dritte Ölspur wurde um 16:51Uhr gemeldet. Im Kurvenbereich der Straße "Lohofweg" hatte ein Fahrzeug vermutlich eine kleine Menge Heizöl verloren. Durch den starken Regen floss das Heizöl direkt in den Schwarzbach. An mehreren Stellen des Schwarzbaches wurden Ölsperren eingebaut und mit schwimmenden Ölbindemittel versehen. Das ausgelaufene Heizöl auf der Fahrbahn wurde mit Bindemittel gebunden und aufgenommen. Die zuständigen Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Mettmann und des Tiefbauamtes der Stadt Ratingen waren hier ebenfalls vor Ort. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Ratingen- Mitte der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 14 Einsatzkräften. (J. Jakobowski)

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.