Feuerwehr Ratingen
02.10.15 Keller/Zimmer/Wohnung

Ratingen-Tiefenbroich, Friedrichstraße, 20:18 Uhr, 02.10.15

Um kurz nach 20:00 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Brand in der Friedrichstraße alarmiert. Bei der Kreisleitstelle gingen mehrere Anrufe ein, die auf ein größeres Brandereignis hindeuteten. Bereits auf der Anfahrt war über dem Stadtteil Tiefenbroich ein großer Rauchpilz und deutlicher Flammenschein auszumachen. In einem rückwärtigen und schlecht zu erreichenden Grundstück brannte eine 10x15 Meter große Gartenlaube mit Anbauten in voller Ausdehnung. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr mussten sich den ersten Angriffsweg mittels Steckleitern über mehrere Garagen hinweg suchen. Die Kräfte des mit alarmierten Löschzuges Tiefenbroich bauten ihren Löschangriff von der Jägerhofstraße auf. Von der Feuerwehr Ratingen wurden insgesamt drei Löschrohre von Feuerwehrtrupps unter Atemschutz eingesetzt. Die Feuerwehrangehörigen konnten nicht verhindern, dass das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte. Das Übergreifen der Flammen auf angrenzende Lauben konnte erfolgreich verhindert werden. Ein Trupp konnte eine Gasflasche aus den brennenden Gebäude holen und in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten zogen sich längere Zeit hin. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Zur Brandursache kann derzeit keine Aussagen getroffen werden, die Polizei ermittelt in der Sache.

Im Einsatz waren zirka 30 Angehörige und acht Fahrzeuge vom Löschzug Tiefenbroich und der Berufsfeuerwehr. (J. Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen













Bilder durch Anklicken vergrößern.