Feuerwehr Ratingen
15.03.16 Keller/Zimmer/Wohnung

Ratingen-Süd, Schongauer Weg, 16:52 Uhr, 14.03.16

Am heutigen späten Nachmitttag wurde die Ratinger Feuerwehr gegen 16.51 Uhr zu einen Brand in einem Einfamilienhaus auf dem Schongauer Weg alarmiert.

Die Hausbewohner nahmen schon bei ihrer Rückkehr den Warnton des Heimrauchwarnmelders auf der Straße wahr, erkannten schwarzen Brandrauch hinter den Fenstern im ersten Obergeschoss und alarmierten die Feuerwehr. Die ersten Einheiten schickten sofort nach dem Eintreffen einen Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Erkundung des Brandherdes und zur Brandbekämpfung in das Haus.

Nach kurzer Suche fanden die Einsatzkräfte ein brennendes Blumengesteck auf dem Wohnzimmertisch vor, dass sie mit wenig Wasser schnell ablöschen konnten. Dennoch wurden einige Zimmer des Wohnhauses durch den Brandrauch stark verrußt.

Die Feuerwehr nahm umfangreiche Belüftungsmaßnahmen zur Entrauchung des Hauses vor.

Die Feuerwehr Ratingen war mit den Löschzügen der Berufsfeuerwehr und dem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Mitte an der Einsatzstelle tätig.

Rauchmelder retten Leben! Die Feuerwehr Ratingen macht im Zusammenhang mit dem Einsatz nochmals auf die Rauchwarnmelderpflicht für alle Wohnungen in NRW ab dem 01.01.2017 aufmerksam! Ab diesem Datum müssen nach dem Ende der Übergangsfrist alle Wohnungen, Schlafräume und Kinderzimmer, sowie Wohnungsflure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, nach der Landesbauordnung NRW mindestens einen Rauchwarnmelder haben.

Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung selbst übernommen.

Fragen zur Einführung der Rauchwarnmelderpflicht in NRW beantwortet die Feuerwehr
gerne. (M. Wolfsdorf)

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.