Feuerwehr Ratingen
27.04.2016 Ölspur

Ratingen, Autobahn A3 Fahrtrichtung Köln, 17:06 Uhr, 27.04.2016

Am späten Nachmittag wurde die Feuerwehr Ratingen zu einer längeren Ölspur auf der Autobahn A3 alarmiert. Die Ölspur befand sich auf der linken Fahrspur der A 3 in Fahrtrichtung Köln, beginnend ca. 800 m vor der Anschlussstelle Ratingen Ost und ging weiter bis zur Anschlussstelle Mettmann. Durch die ersten eingetroffenen Kräfte der Berufsfeuerwehr Ratingen wurde die linke Fahrspur gesperrt. Auf Grund der Länge und Breite der Ölspur und zur Absicherung der eingesetzten Kräfte wurden die Standorte der Freiwilligen Feuerwehr Ratingen-Breitscheid und Ratingen-Mitte hinzu alarmiert. Durch den ersten eingetroffenen Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Ratingen wurde über die Kreisleitstelle Mettmann, die für Autobahnen zuständigen Landesbetriebe Straßen NRW mit einer Kehrmaschine und Absicherungsmaterial, sowie Ölbindemittel bestellt. Die Landesbetriebe Straßen NRW sind gegen 19:20 Uhr mit einer Kehrmaschine und einem Absicherungswagen mit Ölbindemittelanhänger an der Einsatzstelle eingetroffen. Die Fahrspur musste bis zum Eintreffen der Mitarbeiter von Straßen NRW gesperrt bleiben. Nach der Aufnahme des Bindemittels mit der Kehrmaschine und der Überprüfung durch die Mitarbeiter von Straßen NRW konnte die Fahrspur wieder frei gegeben werden. Die Feuerwehr Ratingen war mit insgesamt 40 Mann im Einsatz. (R. Schneiders)

Fotos: Feuerwehr Ratingen





Bilder durch Anklicken vergrößern.