Feuerwehr Ratingen
25.09.16 Hilfeleistungswochenende

Ratingen, Voisweg, 25.09.16

Wer gut sein will, muss üben! Das gilt natürlich auch für die Feuerwehr! Und wenn man gut ist, sollte man weiter üben, damit man gut bleibt. Das ist ein Anspruch, den wir an uns selbst stellen.

Die technische Hilfeleistung ist der eigentliche Löwenanteil der anfallenden Einsätze. Ein Teil hiervon betrifft Situationen nach Verkehrsunfällen. Oftmals müssen Fahrzeuginsassen wegen ihrer Verletzungen oder wegen einer Einklemmung mit hydraulischen Rettungsgeräten aus den PKW befreit werden. Da sich die Geräte für die Rettung laufend weiterentwickeln, der Fortschritt aber auch vor der Automobilbranche keinen Halt macht, bietet sich das Thema für ein umfangreiches Seminar an.

An diesem Wochenende wurde also durch die Ausbildungs- und Technikcrew ein entsprechendes Seminar vorbereitet. Absolut wertvoll hierfür erwies es sich, dass ein Experte für technische Rettungen gerade einen Ausbildungsabschnitt für den gehobenen Feuerwehrdienst bei der Feuerwehr Ratingen absolviert.

Am Samstag und am Sonntag startete jeweils um 08:00 Uhr das Seminar mit einen Theorieteil über Hybridfahrzeuge und Neuerungen. Anschließend konnten die Teilnehmer an Hybridfahrzeugen selbst erkunden, was an einsatztaktischen Maßnahmen notwenig wird. Wir danke hierbei ganz herzlich den Firmen Autohaus Lackmann GmbH und Gottfried Schulz für die kostenlose Bereitstellung der Hybridfahrzeuge.

Anschließend wurde an Schrottfahrzeugen in zwei Gruppen das Abstützen, Sichern und das Befreien von Personen aus verunfallten PKW geübt. Die Teilnehmer von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr hatten intensiv die Möglichkeit die verschiedensten Optionen auszuprobieren und wichtige Erkenntnisse für den Einsatzdienst zu gewinnen. Hier müssen wir ebenfalls der Autoverwertung Maag​ danken, die uns mit ausreichenden Schrottfahrzeugen aushilft!

Ein wichtiges und intererssantes Thema, das hervorragend vorgetragen und an verschiedenen Stationen in der Praxis beübt wurde. Anbei einen Impressionen des Seminars. (Jan Neumann)

Fotos: Feuerwehr Ratingen



















Bilder durch Anklicken vergrößern.