Feuerwehr Ratingen
30.10.16 Keller/Zimmer/Wohnung

Ratingen-Breitscheid, Linneper Weg, 3:08 Uhr, 30.10.2016

Am frühen Sonntagmorgen wurde eine dreiköpfige Familie eines Wohnhauses am Linneper Weg in Ratingen-Breitscheid gerade noch rechtzeitig von den jüngst erst installierten Rauchmeldern geweckt. Ein Küchengerät hatte aus unklarer Ursache Feuer gefangen, der giftige Brandrauch zog durch das ganze Haus - auch in das erste Obergeschoß mit den Schlafräumen der Familie. Durch die kürzlich installierten Rauchwarnmelder wurde die schlafende Familie geweckt und konnte das Gebäude durch den bereits verrauchten, aber begehbaren Treppenraum verlassen. Dennoch mussten zwei Personen zum Ausschluß einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Durch die Feuerwehr wurden die verbrannten Reste des Küchengerätes ins Freie gebracht und das Haus intensiv belüftet. Im Gebäude entstand hoher Sachschaden. Nur dank der Rauchwarnmelder kam es nicht zu schweren Personenschäden.

Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges Breitscheid sowie des Rettungsdienstes. (S. Dahlmann)

Zu diesem Einsatz liegen keine Bilder vor.