Feuerwehr Ratingen
29.10.16 ABC Erkundungsfahrt

29.10.16 ABC Erkundungsfahrt

Am Samstag den 29.10. trafen sich die beiden ABC-Erkundungskraftwagen des Messzuges des Kreises Mettmann in Ratingen, um die bestehenden Messpunktmappen zu überprüfen. Der ABC-Erkundungskraftwagen ist ein Fahrzeug zum Messen, Spüren, Melden von radioaktiven und chemischen Gefahren, welches vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe beschafft und bundesweit in allen Kreisen und kreisfreien Städten stationiert wurde.

Im Kreis Mettmann existieren zwei ABC-Erkundungskraftwagen, die bei den Feuerwehren Velbert und Ratingen stationiert sind. Die Kameraden beider Feuerwehren trafen sich an der Hauptfeuer- und Rettungswache in Ratingen. Bei einem kurzen Briefing wurden die zu prüfenden Messpunkte auf die beiden Fahrzeuge verteilt. Da das Messen sehr zeitintensiv ist, wurden an diesem Tag in den Stadtteilen Ratingen-Mitte, -Lintorf und –West gemessen. Weitere Messfahrten sind in Planung.

Um möglichst gut auf einen Katastrophenfall mit solchen Gefahren vorbereitet zu sein, wurden in der Vergangenheit durch die Kräfte Messzuges des Kreises Mettmann des Messpunktmappen erstellt. Dafür wurden auf einer Karte, verteilt im gesamten Stadtgebiet, Punkte festgelegt, welche von besonderer Bedeutung sind. Dazu gehören zum Beispiel Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, aber auch Wohn- und Waldgebiete. Diese Messpunkte werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Dabei wird überprüft, ob die Anfahrtswege und das Kartenmaterial noch aktuell sind, zudem ist ergibt sich daraus auch eine gute Übungsmöglichkeit für den Umgang mit den Messgeräten. Zusätzlich werden Messungen zur natürlichen Hintergrundstrahlung gemacht. Anhand dieser Messungen kann man im Bedarfsfall überprüfen, ob sich die Strahlenexposition verändert hat.

Die Hintergrundstrahlung, auch Nullrate genannt, ist eine ständige vorhandene natürliche oder künstliche Strahlenquelle. Sie entsteht durch terrestrische und kosmische Strahlung. Jede kleinste Veränderung kann durch das Fahrzeugt gemessen werden. So kann zum Beispiel auf unterschiedlichen Böden, aufgrund der Geologie, eine unterschiedlich starke Strahlung gemessen werden. Dies ist ganz normal und von Region zu Region leicht unterschiedlich. (J. Reuter)

Fotos: Privat







Bilder durch Anklicken vergrößern.