Feuerwehr Ratingen
11.11.16 Neue Rettungsdienstkleidung


Die Ratinger Feuerwehr hat für den Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus neue Rettungsdienstkleidung beschafft.

Für die Ersatzbeschaffung der bisherigen Kleidung wurden über eine Arbeitsgruppe zunächst grundlegende Anforderungen definiert und entsprechende Testkleidungen für Trageversuche beschafft. Mit den Ergebnissen wurde eine Ausschreibung erarbeitet und die jüngst gelieferte Kleidung beschafft. Neben der auffälligen Farbkombination verfügt die Hose über einen leichten wasser- und schmutzabweisenden Stretchstoff. Die Hose verfügt über Kniepolster, die Jacke über Schulterverstärkungen und einen Rückenstick. Erkennbar sind auch die Taschen der Jacke und der Hose, die - angelehnt an Ansätze aus der Luftrettung – auf die Anforderungen des Rettungsdienstes abgestimmt sind.

Die Kolleginnen und Kollegen der Ratinger Feuerwehr fahren im Durchschnitt (!) knapp zehn Einsätze in einer 24h-Rettungsdienstschicht und müssen hier unter unterschiedlichsten, teilweise anspruchsvollen Bedingungen medizinische Hilfe und Behandlung leisten. Insofern wurde bei der Beschaffung auf gutes Schutzverhalten und Ergonomie besondere Schwerpunkte gelegt. (T. Tremmel)

Foto: Feuerwehr Ratingen




Bilder durch Anklicken vergrößern.