Feuerwehr Ratingen
10.12.07 Neuer Rettungswagen in Dienst gestellt!

Die Feuerwehr Ratingen hat einen neuen Rettungswagen (RTW) bekommen. Der Mercedes-Benz Sprinter wurde am Montag, den 10.12.07 in Dienst gestellt und ersetzt einen sieben Jahre alten und mit 184 000 km Fahrtstrecke gekennzeichneten RTW.

Das 170 000 Euro teure Einsatzmittel gleicht einer fahrbaren Intensivstation. Neben einem zum Standard gehörenden EKG/Defibrillator mit höchster Ausstattungsstufe, und einem Beatmungsgerät der Fa. Weinmann garantieren viele weitere medizinisch-technisch hochwertige Gerätschaften eine optimale Patientenversorgung.

Das 150 PS starke Fahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von fünf Tonnen und ist mit einer Luftfederung ausgestattet. Zusätzlich zu dem herkömmlichen Bremssystem ist noch ein Retarder eingebaut. Ein Retarder ist eine elektromagnetische, elektrodynamische Wirbelstrombremse. Somit ist jederzeit ein ruckfreies und schonendes Bremsen gewährleistet. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Automatikgetriebe, Navigationssystem, optische und akustische Warneinrichtung, Klimaanlage, eine gefederte Tragenlagerung mit Fahrtrage, sowie eine anspruchsvolle Funkanlage.
Die Patientendaten werden mittels einer mobilen Datenerfassung aufgenommen und die Transportscheine können direkt im Fahrzeug durch einen eingebauten Drucker erstellt werden.

Nach Inbetriebnahme des RTWs ließ der erste Einsatz auch nicht lange auf sich warten. Die Fahrzeugbesatzung wurde zu einem Notfall alarmiert. Die erste Einsatzfahrt war allerdings nur von kurzer Dauer, da sich die Einsatzstelle unmittelbar vor der Feuerwache befand. Hier war eine Person gestürzt, die nach medizinischer Versorgung durch die Rettungsassistenten der Feuerwehr Ratingen mit dem neuen Fahrzeug ins Krankenhaus transportiert werden konnte.

Durch die Beschaffung dieses modernen Einsatzmittels, zeigt die Stadt Ratingen wie wichtig ihr die Aufrechterhaltung und der Ausbau eines qualitativ hochwertigen Rettungsdienstes zum Wohle der Bevölkerung ist.

Jürgen Jakobowski
SG 37.12

Fotos: Feuerwehr Ratingen





Bilder durch Anklicken vergrößern.