Feuerwehr Ratingen
23.09.08 Seitenwechsel zur Feuerwehr

Im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements entschied sich Herr Eckhard Franken dazu, in die Rolle eines Feuerwehrmanns zu schlüpfen. Gegen 09.00 Uhr wurde er in der Feuer- und Rettungswache Ratingen eingekleidet. Anschließend begann für Herrn Franken offiziell der "Seitenwechsel".
Eine Einweisung bei einer Tasse Kaffee sollte eine erste Orientierung geben, doch der erste Einsatz kam dazwischen. "Einsatz für die Feuerwehr Ratingen!", kam die Alarmierung der Kreisleitstelle über die Rundspruchanlage,"Person eingeklemmt, Josef-Schappe-Straße, Ratingen." Während des Einsatzes konnte sich der frisch gebackene Feuerwehrmann einen Eindruck von dem reibungslosen Einsatz bei einem Betriebsunfall machen. In enger Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Notarzt und Kräften der technischen Hilfe konnte der schwerst verletzte Arbeiter befreit werden. Nach der Erstversorgung im Rettungswagen wurde er dem nachalarmierten Rettungshubschrauber übergeben.
Wieder in die Feuerwache eingerückt folgte eine Übersicht über die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr Ratingen. Herr Franken lernte die Alarmierungswege und Alarmierungsmöglichkeiten kennen. Bevor er mit der diensthabenden Wachabteilung zu Mittag essen konnte, musste er noch eine Bewährungsprobe bestehen.
Bei einer Übung konnte Herr Franken seine Tauglichkeit beweisen und musste zusammen mit dem Angriffstrupp einen Wohnungsbrand löschen. Nach einer Pause folgte dann eine Übung der Technischen Hilfeleistung. Zusammen mit der Besatzung des Rüstzuges wurde ein PKW mit hydraulischem Rettungsgerät zerlegt.
Um 15.00 Uhr endete der "Dienst" von Herrn Franken auf der Feuer- und Rettungswache Ratingen. Der Ratinger, der sich ehrenamtlich sehr für die Schützen und für Senioren engagiert verliess beeindruckt die Feuerwehr und wechselte wieder die Seiten: "Der Einblick den ich während der Zeit haben durfte, müsste ein jeder haben, um die Leistung unserer Feuerwehrfrauen und -männer richtig einschätzen zu können. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit der Feuerwehr."

Seine erlernten Fähigkeiten musste Herr Franken gegen Abend erneut unter Beweis stellen, als er mit den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Ratingen-Mitte einen angenommenen Brand in seinem eigenen Betrieb löschen musste. (JN)

Fotos: Feuerwehr Ratingen







Bilder durch Anklicken vergrößern.

Bilder von der Übung an der Fa. Holz-Franken

Bei einem angenommenen Brand in der Holzfirma Franken übten die Löschzüge 1 und 2 den Brand eines LKW in einer Lagerhalle. Herr Franken, der den Tag bereits bei der Feuerwehr verbracht hatte, wurde mit in die Übung eingebunden und konnte so seinen eigenen Betrieb "retten". Herrn Eckhard Franken wurde am Ende der Übung durch den Leiter der Feuerwehr, Herrn Schubert, noch eine Urkunde für seine Leistungen an diesem Tag überreicht.

Fotos: Feuerwehr Ratingen














Bilder durch Anklicken vergrößern.