Feuerwehr Ratingen
Übungsdienst

Hier ein paar Eindrücke von einem ganz normalen Dienstabend der Jugendfeuerwehr

Dienstbeginn

Los geht es um 18 Uhr mit dem Antreten - bei schönem Wetter auf dem Hof der Feuerwache, bei schlechtem Wetter vor den Räumen der Jugendfeuerwehr. Das Antreten dient der Feststellung der Anwesenheit und der Bekanntgabe des Dienstablaufs. Hier erfahren die Jugendlichen, was sie in den einzelnen Gruppen an diesem Abend erwartet.




Sport

In regelmäßigen Abständen steht für alle Gruppen Sport auf dem Programm. Zum einen ist Fitness eine wichtige Voraussetzung für den Feuerwehrdienst, zum anderen stärkt er den Zusammenhalt im Team. Außerdem sehen wir es als unsere Aufgabe, den Jugendlichen die grundsätzliche Bedeutung von Sport und Bewegung näher zu bringen.






Hofballett

Grundlage für jeden Einsatz der Feuerwehr sind die Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV). Hier ist genau geregelt, wer welche Aufgabe im Einsatz zu übernehmen hat. Um die Jugendlichen auf ihren späteren Einsatz im aktiven Dienst vorzubereiten, wird zum Beispiel regelmäßig der standardmäßige Aufbau eines Löschangriffs geübt - bei der Feuerwehr nennt man das Hofballett.






Wasserschlacht

Höhepunkt eines jedes Jugendfeuerwehrjahres ist die große Wasserschlacht an einem warmen Übungsabend im Sommer.






Auch Theorie muss sein

In der dunklen Jahreszeit gibt es überwiegend theoretischen Unterricht. Hier stehen zum Beispiel Erste Hilfe, Brand- und Löschlehre, Fahrzeug- und Gerätekunde oder die Gefahren an einer Einsatzstelle auf dem Plan aber auch Inhalte wie Gewaltprävention und Übungen zum Gruppenverhalten gibt es.