Feuerwehr Ratingen
37.21 - Vorbeugung und Einsatzplanung/Brandschutzbeauftragter

Vorbeugung und Einsatzplanung / Brandschutzbeauftragter


Bild oben: Michael Wolfsdorf

Der Vorbeugende Brandschutz verfasst Stellungnahmen im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren. Weiterhin werden durch einen Mitarbeiter des Vorbeugenden Brandschutzesdurchgeführt. Der Brandschau unterliegen alle Gebäude, Anlagen und Einrichtungen, bei denen ein erhöhtes Brandrisiko besteht und bei einem Brand eine größere Anzahl von Menschen oder erhebliche Sachwerte gefährdet sind.

Ein Mitarbeiter des Vorbeugenden Brandschutzes überprüft in regelmäßigen Abständen die erfassten Objekte und berät Eigentümer und Verantwortliche vor Ort.
Brandsicherheitswachen sind bei allen Veranstaltungen und Maßnahmen erforderlich, bei denen eine erhöhte Brandgefahr besteht und bei denen im Falle ines Brandes eine größere Anzahl von Menschen oder erhebliche Sachwerte gefährdet sind.

Die Brandsicherheitswachen werden in aller Regel durch ehrenamtliche Angehörigeder Feuerwehr Ratingen durchgeführt. Sie gewährleisten die Sicherheit bei Veranstaltungen z.B. im Stadttheater und bei Volksfesten in Zelten.

Zwei weitere Tätigkeitsfelder des Vorbeugenden Brandschutzes haben die Verhütung von Bränden, den sachgerechten Umgang mit dem Feuer und das richtige Verhalten bei Bränden zum Thema. Die Feuerwehr Ratingen macht zielgruppenorientierte Angebote, so richtet sich die Brandschutzerziehung an Kinder. Für Erwachsene gibt es das Angebot die notwendigen Inhalte der Brandschutzaufklärung in Brandschutzseminaren kennen zu lernen.

Weiterhin unterstützt die Vorbeugung das Sachgebiet Einsatz bei der Erstellung von Straßensperrungen, Objektplänen und weiteren Planungen. Durch die Kenntnisse der Kollegen, die sie aus den Objektbegehungen gewonnen haben, können sie diese bei Einsatzplanungen direkt einbringen.

Die beiden Brandamtmänner Michael Wolfsdorf und Jürgen Knur sind in diesem Sachgebiet tätig.