Feuerwehr Ratingen
37.11- 1. & 2. Wachabteilung

Tagesablauf im Wachbetrieb

Im folgenden soll der tägliche Tagesablauf in den beiden Wachabteilungen dargestellt werden.

08.00 Uhr - 09.30 Uhr Dienstübernahme

Während der Dienstübernahme werden die Funktionen für die nächsten 24 Stunden eingeteilt und die anfallenden Arbeiten besprochen. Es folgt eine Kurzübung oder ein Kurzunterricht von ca. 15 Minuten Dauer. Im Anschluss daran kontrollieren die Kollegeninnen und Kollegen ihre zugeteilten Fahrzeuge und Geräte auf Funktion und ihre Einsatzbereitschaft.



09.15 Uhr – 09:45 Uhr Frühstück

Die Kollegen der Feuer- und Rettungswache Ratingen sind Selbstversorger. Alle Mahlzeiten werden von ihnen zubereitet.

09.45 Uhr - 12.45 Uhr Arbeitsdienst

Wer nicht für alltägliche Arbeiten eingeteilt ist, wird in seinem "Spezialgebiet" tätig. Neben Reinigungs- und Reparaturarbeiten sind dies unter anderem Arbeiten in der Funkwerkstatt, Atemschutzwerkstatt, Kfz-Werkstatt oder im Bereich des Rettungsdienstes bzw. der Desinfektion. Schläuche müssen gewaschen und getrocknet werden. Unter anderem arbeiten die Kollegen nun in ihren zugewiesenen Sachgebieten und unterstützen dabei die Sachgebietsleiter. Die Verwendung in den Sachgebieten richtet sich oftmals nach dem erlernten Handwerksberuf.



Im Bereich Rettungsdienst sind Medikamente auf ihre Haltbarkeit zu kontrollieren, über den Bestand ist penibel Buch zu führen. An wiederkehrenden Terminen und nach Einsätzen mit infizierten Personen müssen die Fahrzeuge des Rettungsdienstes und unterschiedliche medizinische Geräte desinfiziert werden.



Einige Kolleginnen und Kollegen erstellen Unterlagen zur Aus- und Fortbildung und arbeiten Übungen aus. Oft besuchen Kindergärten und Schulklassen die Feuerwehr im Rahmen ihrer Brandschutzerziehung. Die Betreuung wird auch von den Kollegen der 24-Stunden-Schicht übernommen.



12.45 Uhr - 13.30 Uhr Mittagspause



Die Köche der Wachabteilung haben sich auf reichhaltige Gerichte in großen Mengen eingestellt. Das Mittagessen findet ebenso, wie das Frühstück im Speiseraum der Feuerwache statt. An diesen Mahlzeiten nehmen, neben einigen Tagesdienstmitarbeitern in der Regel auch die/der diensthabende Notärztin, bzw. Notarzt teil.

13.45 Uhr – 15:30 Uhr Arbeitsdienst

Die Arbeiten der Vormittagsstunden werden fortgesetzt. Während der Nachmittagsstunden finden regelmäßig Objektbegehungen, Einsatzübungen und Wachfortbildungen statt. Einsatzberichte, Dienstpläne und Urlaubspläne werden vorbereitet und angefertigt.



15:30 Uhr - 16.15 Uhr Dienstbesprechung mit anschließender Kaffeepause

Eine sehr wichtige Zusammenkunft, in der alle erledigten Arbeiten des Tages noch einmal besprochen werden und ggf. noch zu Erledigendes geplant wird. Dienstliche Belange werden erörtert.

16:15 Uhr – 17:45 Uhr Arbeits- und Übungsdienst

Der letzte Block des Arbeitsdienstes. Dem Wachabteilungsführer wird der Stand des jeweils erfolgten Arbeitsauftrages mitgeteilt. In Abstimmung mit den Sachgebietsleitern kann so die nächste Dienstschicht geplant werden.




17:45 Uhr – 19:15 Uhr Dienstsport

Die Feuerwehrleute halten sich mit Mannschaftssportarten wie z.B. Volleyball oder Hockey in einer kleinen Bewegungshalle fit. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit, in einem selbst ausgestatteten Fitnessraum, gezieltes Krafttraining oder Rückenschule durchzuführen.





19:15 Uhr – 6:45 Uhr Bereitschaftszeit

Während der Bereitschaftszeit ruht der Werkstättendienst. In der Feuer- und Rettungswache stehen Fernsehräume, ein Fitnessraum und Aufenthaltsräume zur Verfügung. Die Arbeiten der Kollegen ziehen sich aber oftmals auch noch in diesen Zeitraum hinein. Hier wird häufig angefallenes Formularunwesen erledigt und die Arbeitsbereiche aufgeräumt. Dies ist auch der Zeitraum in dem die freiwillige Feuerwehr ihre Ausrüstung zur Reparatur oder Wartung zur Hauptfeuerwehrwache bringt. In den Nachtstunden ruhen die Einsatzkräfte in dafür vorgesehenen Ruheräumen.

06.45 Uhr - 08.00 Uhr Dienstablösung

In dieser Zeit wird die Dienstablösung an die nachfolgende Wachschicht vorbereitet. Alle Räume müssen gereinigt und auf Ordentlichkeit überprüft werden. Die Wachführung wird über den Ablauf der vergangenen Schicht in Kenntnis gesetzt, Einsatzunterlagen werden übergeben.
Nach und nach treffen die Ablösungen ein, werden eingewiesen und übernehmen damit ihren Dienst.