Feuerwehr Ratingen
Zug Medizinische Rettung

Der Zug Medizinische Rettung stellt sich vor...

Mit der Überarbeitung des Einsatzplanes Massenanfall von Verletzten (MANV) des Kreises Mettmann im Juni 2011 ergibt sich eine Aufgabenänderung für die Feuerwehr Ratingen. Bei einem MANV auf Kreisebene stellt die Feuerwehr Ratingen mit dem Einsatzführungsdienst „B“ immer den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrglRett.) für das gesamte Kreisgebiet. Der Unterabschnitt Behandlungsplatz (BHP) wird durch die Feuerwehr Ratingen geleitet und aufgebaut.
Damit die Feuerwehr Ratingen den neuen Anforderungen gerecht werden kann, ist die Schnelle Eingreif Gruppe Rettungsdienst in einen Zug Medizinische Rettung übergeleitet worden.
Diese Einheit wird im Organigramm der Feuerwehr Ratingen in der Abteilung 37.3 geführt und fungiert nun somit als eigenständige taktische Einheit. Die Löschzüge 1 und 2 sind, sofern sie den BHP aufbauen und betreiben, dem Zugführer ZMR unterstellt.
Das Personal für den Zug Medizinische Rettung setzt sich aus dem Fachberater Herrn Dr. med. Rainer Kram, der Zugführung, vier Staffelführern und aus Rettungsassistenten der ersten und zweiten Wachabteilung zusammen.
BOI Jörg Reisgies hat die Zugführung übernommen, die Stellvertreterposition BI Markus Neuhaus. Somit wird sichergestellt, dass bei einem MANV der Behandlungsplatz von einem OrglRett. mit Verbandführer-Qualifikation geleitet wird.




Die Zugführung...


Zugführer
BOI Jörg Reisgies



stv. Zugführer
BI Markus Neuhaus